Ausgabe 2013 - 1

Sehr geehrte Damen und Herren!

Das NOEST-Zentrum stellt Öko-Energie-Innovationen und deren Rahmenbedingungen in Ihren Blickpunkt. Dabei fassen wir für die Steiermark wichtige Aktivitäten kompakt zusammen.

Das Netzwerk Öko-Energie Steiermark lebt vom Interesse und der Aktivität der Teilnehmer. Daher laden wir Sie ein, uns zu berichten – per Email an office@noest.or.at oder im persönlichen Kontakt.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre.

neu und nützlich
Kompostierbare Netzverpackung aus Buchenholzzellulose

Das Verpackungszentrum Graz - ein Familienunternehmen - spezialisiert sich seit mehr als 20 Jahren auf biogene Verpackungen. Zusammen mit ForscherInnen ist es nun gelungen, eine einfach kompostierbare Netzverpackung aus Buchenholz-Zellulose zu entwickeln, die im Lebensmittelhandel bereits eingesetzt wird. Die Vorteile der Netze liegen entlang der gesamten Wertschöpfungskette: Holz ist ein nachwachsender Rohstoff. Die Zellulosefasern sind durch das eigens entwickelte Webverfahren besonders reißfest und können Feuchtigkeit regulieren - was sich positiv auf die Haltbarkeit der Lebensmittel auswirkt. Die Netze können mit verdorbenen Lebensmitteln gemeinsam kompostiert werden. Weitere Anwendungsbereiche liegen in der Landwirtschaft oder im Baubereich.

Das Projekt gewann den Energy Globe STYRIA AWARD 2012/13. >>

Energy Save – Energiesparen in der Schule

„Energy Save“ ist ein Schulprojekt von drei Schülern des Landes-Jugendsporthauses Schladming. Nach Feststellung des Energieverbrauchs wurden durch Aufstellen von Regeln, eigenproduzierte Videos, Einsparplakate, einen Internetauftritt (Facebook) und durch Informationsabende die MitschülerInnen zum Energiesparen motiviert. Eine beachtliche Reduktion bei Strom und Wärme (Einsparung in Höhe des Verbrauchs von ca. 8 Einfamilienhäusern) konnte durch reine Verhaltensänderungen bei geringsten Investitionskosten erzielt werden. Die Schüler erlernten gleichzeitig den sinnvollen Umgang mit Energie und Projektmanagement. Der gleichzeitig stattfindende Energiesparwettbewerb der Landesimmobiliengesellschaft (LIG) unterstütze den Projekterfolg.

Die Schüler gewannen mit dem Projekt den Energy Globe STYRIA AWARD 2012/13 in der Kategorie Jugend. >>

Innovativer Gasmotor

Das Large Engines Competence Centre der Technischen Universität Graz entwickelte ein hocheffizientes Verbrennungskonzept für den neuen 9,5 MW GE Jenbacher Gasmotor. Der Motor soll hauptsächlich zur stationären Erzeugung von Strom und Wärme in Blockheizkraftwerken eingesetzt werden. Mit dem Konzept wird ein elektrischer Wirkungsgrad von über 48% erreicht, was einen weltweiten Spitzenwert darstellt. Neben dem wesentlichen Beitrag zur CO2 Reduktion liegt ein großes Potential in der Kombination mit erneuerbarer Stromproduktion.

Die Entwicklung, die sich in der Serienüberleitung befindet, gewann den Energy Globe STYRIA AWARD 2012/13 in der Kategorie Feuer. >>

Kleinregion Knittelfeld 1. LED-Region Europas

Durch das Pooling von Gemeinden in diesem Contracting-Projekt sollen alle Leuchten in den 10 Gemeinden der Kleinregion Knittelfeld (Apfelberg, Feistritz, Flatschach, Großlobming, Knittelfeld, Seckau, Spielberg, St. Lorenzen bei Knittelfeld, St. Marein bei Knittelfeld und St. Margarethen bei Knittelfeld) auf LED umgestellt werden. Das Contractingmodell ermöglicht eine sofortige Kosteneinsparung für die Gemeinden, nicht erst bei Vertragsende. Die Verantwortung für die Beleuchtung ist während der Laufzeit dem Contractor – dem Eisenerzer Unternehmen AUTO-LUX - übertragen.

Das Projekt gewann den Energy Globe STYRIA AWARD 2012/13 in der Kategorie Luft. >>

Neues Sonden- und Bohrverfahren für oberflächennahe Geothermie

Die Hypersond Erdwärmetechnik GmbH ist ein Unternehmen, das im November 2012 von den Geschäftsführern der Geolith Consult mit dem Ziel gegründet wurde, die Produkte einer jahrelangen Forschung und Entwicklung auf dem Sektor der Erdwärmenutzung wirtschaftlich umzusetzen und so den Kunden optimierte Produkte zum Heizen und Kühlen mit Edelstahlsonden (Tiefen- und Grundwassersonden) zugängig zu machen. Die Patentierung der Hypersond-Erdwärmesonde im Jahr 2012 war eines der Resultate dieser Produktentwicklung. Parallel zur Sondenentwicklung wurde auch ein spezielles Bohrverfahren erarbeitet, das auch ein schräges Einbringen der Edelstahlsonden ermöglicht und so extrem platzsparend ist. >>

Weitere Nützliche Werkzeuge und Projektberichte
  • Heizkostenvergleichsrechner Energieinstitut Vorarlberg >>
  • Leitfaden Innendämmung >>
  • Projektergebnisse „School Vent Cool“ – Sanierung von Schulen >>
  • Plus-Energie-Sanierung Kapfenberg >>
informiert und aktiv
Klima- und Energiefonds Jahresprogramm 2013

Der Klima- und Energiefonds hat sein Jahresprogramm 2013 veröffentlicht, für insgesamt 23 Förderprogramme stehen 140 Millionen Euro zur Verfügung. Die ersten Ausschreibungen laufen bereits.

Die Programmlinie Forschung fokussiert im Wesentlichen auf die Schienen „Klimafolgenforschung und Energieforschung. Einerseits wird das Programm „Klimafolgenforschung (ACRP)“ fortgesetzt, damit soll die österreichische Forschungskompetenz auf diesem Sektor weiter ausgebaut und international eingebunden werden. Die Schiene Energieforschung setzt weiterhin auf das Programm „e!Mission.at – Energy Mission Austria“. Die Schwerpunkte 2013 liegen dabei auf Forschung, Entwicklung und vollmaßstäblichen Tests neuer Materialien sowie innovativer technologischer Komponenten und Systeme in den Bereichen „Emerging Technologies“, „Klassische Energieforschung“ und großangelegten „Leitprojekten“. Die mehrjährige Initiative „Smart Energy Demo – FIT for SET“ wird im Sinne der Kontinuität 2013 mit dem Programm „Smart Cities Demo“ fortgesetzt.

Programmlinie Verkehr: Unter dem Titel „Elektromobilität für Österreich“ werden 2013 die bekannten Formate „Modellregionen E-Mobilität“, und „Leuchttürme der E-Mobilität“ fortgesetzt. Darüber hinaus werden 2013 zwei neue Schwerpunkte „E-Mobilität für alle: Urbane Elektromobilität“ und „E-Mobilität mit erneuerbaren Energien für Klima- und Energiemodellregionen“ gesetzt. Das erfolgreiche Programm „Innovative Mobilitätslösungen (IVS-Aktionsplan) wird ebenfalls weitergeführt. Folgende weitere Programme dienen dazu, nachhaltige Verkehrslösungen zu entwickeln und umzusetzen:

  • Effizienter Güterverkehr in Ballungszentren
  • Mikro-ÖV Systeme im ländlichen Raum
  • Multimodale Verkehrssysteme
  • Anschlussbahn- und Terminalförderung

Die Programmlinie Markteinführung und Marktdurchdringung setzt 2013 folgende Schwerpunkte: Ausbildungsinitiative Technologiekompetenz, Mustersanierung, Modellregionen, Geschäftsmodelle im Bereich Energiedienstleistungen („Start me up“), Erneuerbare Energie (Solare Großanlagen, Photovoltaik, Austausch fossiler Heizsysteme), Energieeffizienz in KMU und in der Landwirtschaft, Bewusstseinsbildung und allgemeine klimarelevante Projekte.

Ausschreibungen/Förderungen
  • (EU) NER 300 – 2nd Call for Proposals: Budget 288 Mio. Euro + 100 Mio. EUAs, Unterstützung von innovativen Anlagen zur erneuerbaren Energieproduktion oder zu Carbon Capture and Storage – in Zusammenhang mit dem Emissionsrechtehandel, Einreichfrist: 3. Juli 2013 >>
  • (EU) IEE 2013: Budget 65 Mio. Euro, Förderquote bis zu 75%, Einreichfrist: 8. Mai 2013 >>
  • (AT) Sanierungsoffensive 2013 (BMWFJ, BMLFUW): Sanierungsscheck für privaten Wohnbhau; Sanierungsoffensive für Betriebe; Einreichungen bis 31.12.2013 >>
  • (AT) Klima – und Energiefonds >>
    • Holzheizungen: Investitionsförderung für Pellets- und Hackgutkessel, Pelletskaminöfen für Privatpersonen; Einreichung bis 31.10.2013
    • Mustersanierung: umfassende Sanierungsprojekte von betrieblich genutzten und öffentlichen Gebäuden; Einreichung bis 24.10.2013
    • e!Missi0n+.at, 3. Ausschreibung, Einreichung bis 9.10.2013
    • Energieeffizienzscheck „KMU“ und „Landwirtschaft“, Einreichung bis 31.12.2013
  • (AT) Energieforschungsinitiative (BMWFJ): Förderung von Forschung und Entwicklung zukunftsfähiger Energietechnologien; Budget: 6 Mio. Euro, Einreichung bis 31. Mai 2013 >>
  • (ST) Ökofonds Steiermark (Land Steiermark): Konzeption und Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen für private und kommunale KMUs; Budget 2 Mio. Euro, Einreichung bis 1. Juli 2013 >>
  • (ST) Beratungsaktion "Kleinwasserkraft Steiermark" (Land Steiermark) >>
Veröffentlichungen (Berichte, Studien, Broschüren)
  • Biogas Potentialstudie Steiermark 2012 >>
  • Sachprogramm Windenergie, Land Steiermark 2013 >>
  • Das Steirische Haushaltssparbuch, Land Steiermark >>
  • Energieeffiziente Straßenbeleuchtung, ESV 2013 >>
  • Erneuerbare Energie als Wirtschaftschance für Österreich, Joanneum Research und Partner, 2013 >>
  • Heizwerte Test von Holzpellets, WKÖ 2013 >>
Veranstaltungsrückblicke
  • 21.3.13 – Wege zum Nullenergiegebäude in Neubau und in der Sanierung >>
  • 18.3.13 – Ist die österreichische Elektrizitätswirtschaft auf die PV–Revolution vorbereitet? >>
  • 27.2. – 1.3.13, World Sustainable Energy Days >>
  • 21.2.13 – BauZ! – Wiener Kongress für zukunftsfähiges Bauen >>
  • 13.2.13 – IEWT – 8.Internationale Energiewirtschaftstagung >>
  • 6.2.13 – Humus Fachtagung Kaindorf >>
  • 6.2.13 – NOEST EnergyLunch „Biogas / Biomethan“, Graz >>
  • 5.2.13 – Forum Licht, Graz >>
  • 31.1.13 - Grazer Abfallwirtschaftstagung >>
  • 30.1.13 – Emobility Austria 2013 >>
zeitlich

Die Termine auf www.noest.or.at bieten einen Überblick über Veranstaltungen aus dem Bereich der Öko-Energien – mit Fokus auf die Steiermark. Folgende Termine in den kommenden Wochen und Monaten wollen wir Ihnen besonders empfehlen:

impressum

Hinweis: Möchten Sie den NOEST Blickpunkt nicht mehr beziehen - so klicken Sie hier zum Abbestellen. Sie haben wiederum jederzeit die Möglichkeit den NOEST Blickpunkt neu zu abonnieren.