Vision - Plattform und Drehscheibe für Öko-Energie-Innovationen

Das Land Steiermark zeichnet sich durch Spitzen-Know-how im Bereich Erneuerbare Energieträger aus.
Dieses zu fördern, zu bündeln und zu verbreiten ist die Aufgabe des innovativen Netzwerkes Öko-Energie Steiermark. 

Das NOEST wurde 2002 auf Initiative des Ressorts für Innovation, Energie, Raumplanung und Verkehr gegründet und ist bei der Energie Agentur Steiermark GmbH angesiedelt.

In den Jahren 2002 bis 2010 wurden 10 Millionen Euro für 130 steirische Projekte vermittelt (Gesamtvolumen der Projekte: 23 Millionen Euro). Mit dem aktiven Wissenstransfer zwischen Forschung und Wirtschaft (z.B. Energy Lunch, Open News, etc.) wurden marktfähige Innovationen und Kooperationen angebahnt.

In den vergangenen Jahren nahm die Wissensvermittlung und Ergebnisverwertung eine immer stärkere Bedeutung ein.

Mission - Energieinnovationen für die Steiermark

Hauptziel des NOEST ist es, die steirische Forschungs- und Wirtschaftslandschaft miteinander immer weiter zu verknüpfen. Dazu arbeitet das NOEST auf vielen Ebenen, um den größten Nutzen für Sie zu erzielen.

Vernetzung der Akteure

Das NOEST vernetzt die wichtigsten Akteure aus den Bereichen Forschung, Wirtschaft und Verwaltung in der Steiermark. Ziel des NOEST ist eine verstärkte Koordination der Akteure zum Erreichen der Ziele der Energiestrategie 2025 des Landes Steiermark.

Für die weite Gemeinschaft der Steirischen Öko-Energien wird die Vernetzung vor allem am Energy Lunch
(3-mal pro Jahr) aktiv gelebt. Ziel ist es, jedes Jahr 3-5 thematische Sonderveranstaltungen mit größtmöglicher TeilnehmerInnenzahl zu organisieren!

Auch international ist das NOEST ein Repräsentant der Steirischen Öko-Energien. Vor allem durch die aktive Teilnahme an EU-Projekten bringt das NOEST Ihre Innovationen nach Europa sowie Europäische Neuigkeiten zu Ihnen.

Innovationen ermöglichen

In den letzten Jahren war vor allem die Unterstützung der Anfangsphase innovativer Entwicklungen, die für Investoren zu risikobehaftet sind, eine Hauptaufgabe des NOEST.

Mit der Erprobung eines regionalen Innovationsscheck, der den nationalen Innovationsscheck der FFG ergänzt, wurden 10 steirische KMU in den Jahren 2008 bis 2010 erfolgreich unterstützt. Die Steiermark nimmt damit eine europäische Vorreiterrolle für diese unkomplizierte Art der Förderung ein. Die Erfahrungen kommen den PartnerInnen des EU-Projektes KIS-PIMS und natürlich Ihnen zugute.

Auch im weiteren Verlauf des Innovationsprozesses unterstützt Sie das NOEST. Wie zB. bei der Suche nach geeigneten Förderungen oder FinanzpartnerInnen.

Eine weitere wichtige Funktion des NOEST ist der Wissenstransfer. Sie sind mit Ihrer Idee nicht alleine. Vielleicht haben sich auch vor Ihnen schon Menschen ähnliche Gedanken gemacht und könnten somit fundamentale Erkenntnisse für Ihre Innovation liefern. Die bald 30-jährige Erfahrung des LandesEnergieVereins (Vorläufer der Energie Agentur Steiermark GmbH) ermöglicht es, Ihnen die passenden Anknüpfungspunkte für Ihre Entwicklung aufzuzeigen.

Durch den guten und langjährigen Einblick in die Steirische Öko-Energie Gemeinschaft ist das NOEST auch Ihre ideale Unterstützung bei der Suche nach geeigneten KooperationspartnerInnen – sei es in der Vermarktung Ihrer Innovation oder in der Suche nach steirischen Innovatoren. 

Wissensdrehscheibe

Das NOEST ist Ihre Drehscheibe für Wissen und Information über neue Entwicklungen in den Öko-Energien. Dabei werden 2 Kanäle bedient. Zum einen filtert das NOEST aus der Fülle an (inter)nationalen und regionalen Neuigkeiten die für Sie relevanten heraus. Zum anderen bietet das NOEST Ihnen die Möglichkeit, Ihre Neuigkeiten einer (inter)nationalen Zielgruppe vorzustellen. Die wichtigsten Medien der Wissensdrehscheibe sind die NOEST News, der 4 x im Jahr erscheinende Blickpunkt (derzeit ruhend), der Energy Lunch und weitere Veranstaltungen.