Ausbildungsprogramm für Solar-Experten wurde mit dem
Energy Globe STYRIA AWARD 2008 ausgezeichnet

Der Energy Globe STYRIA AWARD - als regionale Stufe des internationalen Energy Globe Award -
war 2008 vom Netzwerk Öko-Energie Steiermark (NOEST), dem Landes-Energieverein (LEV) und der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN) erstmals als Nachhaltigkeits-Preis ausgeschrieben.

Am 13.10.2008 war es soweit: Die Landesräte Ing. Manfred Wegscheider und Johann Seitinger überreichten im würdigen Rahmen der Alten Universität in Graz die Auszeichnungen an die Preisträger der fünf Kategorien Air, Fire, Water, Earth und Youth.

Der Gesamtsieg „Energy Globe STYRIA AWARD 2008“ ging die AEE INTEC in Gleisdorf für ihr Projekt „Zertifizierte Solarwärmeausbildung – Etablierung einer Qualitätsmarke".

(Die Landesräte Ing. Manfred Wegscheider und Johann Seitinger überreichten den ENERGY GLOBE an die AEE INTEC)

Die „Zertifizierte Solarwärmeausbildung“ wurde im Jahr 2004 mit der Zielsetzung gestartet, Experten auszubilden, die in der Lage sind, sowohl komplexere solare Kombianlagen (Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung) als auch größere Solarsysteme in neuen Anwendungsbereichen kompetent zu beraten, zu planen und die Verantwortung für die Umsetzung auf höchstem Qualitätsniveau zu übernehmen.

Nach vier Jahren haben aktuell 455 Techniker (Heizungstechniker, Haustechnikplaner, planende Installateure) die 64 Unterrichtseinheiten (8 Tage) umfassende Ausbildung inkl. mündlicher und schriftlicher Prüfung, absolviert. Rund 175 Absolventen haben bisher auch den letzten Schritt zur Etablierung eines sichtbaren Qualitätslabels, einer staatlichen Personenzertifizierung, gesetzt. Die nationale als auch internationale Nachfrage nach der „Zertifizierten Solarwärmeausbildung“ ist ungebrochen groß.


Weiters wurden folgende Kategoriesieger prämiert:

Sieger in der Kategorie "AIR"  ist die Grazer Öko-Service GmbH mit dem Projekt „ÖKOSOZIALES DIENSTLEISTUNGSZENTRUM"
(Landesrat Johann Seitinger überreichte den ENERGY GLOBE an die Ökoservice Gmbh)

 

Das Hotel "Schloss Thannegg-Moosheim" bei Gröbming wurde mit dem gleichnamigen Projekt in der Kategorie „EARTH“ ausgezeichnet
(Landesrat Johann Seitinger überreichte den ENERGY GLOBE an das Hotel Schloß Thannegg - Moosheim)

 

Das Projekt „Zertifizierte Solarwärmeausbildung“ brachte der AEE INTEC den Preis in der Kategorie „FIRE“ ein
(Landesrat Ing. Manfred Wegscheider überreichte den ENERGY GLOBE an die AEE INTEC)

 

In der Kategorie "WATER" ging das Wein- und Wohnresort "Tor des steirischen Vulkanlandes" mit dem Projekt „Tradition und moderne Technik zu nachhaltigem Bauen verbunden“ siegreich hervor.
(Landesrat Johann Seitinger überreichte den ENERGY GLOBE an das Wein- und Wohnresort)

 

GewinnerInnen der Kategorie "YOUTH" waren Maturantinnen der HLW Weiz und der Abfallwirtschaftsverband Weiz mit ihrem Projekt „s[z]auberhaftes weiz“.
(Landesrat Johann Seitinger überreichte den ENERGY GLOBE an den Abfallwirtschaftsverband Weiz)

 

Insgesamt wurden für den Energy Globe STYRIA AWARD 29 Projekte eingereicht. Der inhaltliche Bogen spannte sich von Energiebereitstellung und effizienter Energienutzung, Nutzung und Aufbereitungsmöglichkeiten von Wasser und Abwasser über Luftreinhaltung, Luftqualität, Klimaschutz und CO2-Reduktion bis hin zu nachhaltigen Projekten, die von und mit Jugendlichen erarbeitet wurden.

Wir gratulieren allen Teilnehmern und Nominierten zu Ihren spannenden Projekten und besonders natürlich den glücklichen Gewinnern!