Der Energy Globe STYRIA AWARD 2004 geht an:
„Energievision Murau“ – eine Region packt's an!

Der steirische Energy Globe geht an die Energievision Murau, wo alle regionalen Akteure gemeinsam auf eine effiziente und nachhaltige Energieversorgung hinarbeiten.
Weitere Energy Globe Preise: Das innovativste Produkt kommt von der Firma KWB mit dem hocheffizienten und komfortablen Biomassekessel „TDS-Powerfire“. Die TU Graz gewinnt die Kategorie innovativste Energieforschung mit einer einzigartigen Brennstoffzellentechnologie auf Basis von Biogas. Die Internationale Verbreitung des Modells „Öko-Profit“, welches Unternehmen Kosteneinsparungen bei gleichzeitig mehr Ökologie bringt, ist die innovativste Kampagne 2004.

Der Sieger des steirischen Energy Globe 2004 ist die Energieagentur Judenburg-Knittelfeld-Murau und die Firma Wallner und Schauer für ihr gemeinsames Projekt „Energievision Murau“. Dabei haben mehr als 30 regionale Akteure (Bürgermeister, Wärmeversorger, Installateure, LKH, Lehrer, etc.) einen gemeinsamen Aktionsplan zur nachhaltigen Energieversorgung der Region erarbeitet. Und der wird gerade mit voller Kraft umgesetzt - die hohen Ölpreise können dieser Region bald nichts mehr anhaben!

Bei der Preisverleihung gratulierte LH-Stv. DI Schöggl dem Projekt und verwies auf den vorbildlichen Prozess mit einer gemeinsam erarbeiteten Vision und einer Umsetzung, wo jeder in der Region sein Schäufelchen beiträgt. Und auch die regionale Wirtschaft wird durch den vermehrten Einsatz von Biomasse und Effizienzmaßnahmen angekurbelt.

Beim Energy Globe STYRIA AWARD 2004 wurden von den 26 eingereichten Projekten – so viele wie noch nie zuvor und wie in keinem anderen Bundesland – drei weitere Kategoriesieger prämiert:

  • Innovatives Energie-Produkt: „Innovative Biomassefeuerungstechnologie TDS-Powerfire“, KWB - Kraft und Wärme aus Biomasse. Das Produkt TDS-Powerfire lieferte eine komfortable und hocheffiziente Lösung, vor allem für die Wärmeversorgung von Geschosswohnbauten, Siedlungen und öffentlichen Gebäuden. Zahlreiche technische Neuerungen mit zwei neuen Patenten unterstreichen die technologische Führerschaft dieses steirischen Vorzeigeunternehmens.
  • Innovative Energie-Forschung : „Brennstoffzellen-Blockheizkraftwerk für Biogas“, TU Graz, Institut für Wärmetechnik: Mit diesem Projekt wird es möglich das in Biogasanlagen gewonnene Gas so aufzubereiten, dass es in den Energiewandlern der Zukunft, den Brennstoffzellen, zur Strom- und Wärmegewinnung eingesetzt werden kann.
  • Innovative Energie-Kampagne : “ÖKOPROFIT - Internationale Verbreitung“, CPC Cleaner Production Center und Stadt Graz: Das Modell ÖKOPROFIT wurde 1991 im Umweltamt der Stadt Graz entwickelt und hat bisher mehr als 1500 Unternehmen u.a. durch Energieeffizienz zu mehr Gewinn bei gleichzeitiger Senkung der Umweltbelastung verholfen. Derzeit läuft mit großem Erfolg die inter-nationale Verbreitung in den Regionen Osteuropa, Asien & Nordafrika.

Bitte beachten Sie: Gerne senden wir Ihnen die umfangreiche Pressemappe mit Kurzbeschreibungen der Projekte & Fotos zur Preisverleihung zu!
Kontakt: Bernhard Puttinger, 0676 / 4265016, b.puttinger@noest.or.at