Steirische F&E-Projekte - Windenergie

INHALT

 

 

LAUFENDE PROJEKTE

 

ABGESCHLOSSENE PROJEKTE

Rahmenbedingungen für die Windenergienutzung in der Steiermark (Teil 2) (2003-2003)

Projektleitung: Gerhard

Die Nutzung von Windenergie zur Stromerzeugung stellt neben der Wasserkraftnutzung die derzeit kostengünstigste Form regenerativer Energieerzeugung dar. Im Grundsatz ist daher unumstritten, dass die Windenergie in besonderem Maße förderungswürdig ist. Aus CO2-politischer Sicht ist anzustreben, das verfügbare technische Potential der Windenergie in der Steiermark so weit wie möglich zu nutzen.

In der vorliegenden Studie werden wirtschaftlich und ökologisch passende Standorte ausgewiesen.

016_Praesentation_Windenergienutzung_Steierm.pdf

zum Seitenanfang

 

Alpine Windharvest - ökologische Nutzung von Windenergie (2005-2007)

Projektleitung: Gerhard

Im Zuge der Erstellung des steirschen Windkatasters der potentiellen steirischen Windstandorte wurde auch die Einbindung bestehender und noch zu gewinnender Daten wie Messdaten zur Windeignung (Windgeschwindigkeit, Windhäufigkeit, Windrichtung etc.), umfangreiches Datenmaterial zu den vorhandenen ökologischen Rahmenbedingungen, Daten zur möglichen Einbindung in das übergeordnete öffentliche Stromnetz in das geographische Informationssystem (GIS) des Landes Steiermark erarbeitet und auch direkt umgesetzt.

Diese GIS-Anbindung der für Windenergie relevanten Daten ist so bisher in Europa einzigartig und soll in das vorangeführte Interreg-Projekt „Alpine Windharvest“ einbezogen werden, um auch an anderen Standorten insbesondere im alpinen Raum eine ähnliche Qualität der Bearbeitung potenzieller Windkraftstandorte zu erreichen. Die Einbindung der steirischen Aktivitäten ist somit im Sinne einer zukunftsorientierten und ökologisch verträglichen Entwicklung der Nutzung der Windkraft im Alpenraum von besonderer Bedeutung.

zum Seitenanfang

 

 

5 Langzeitwindmessungen an Standorten in der Ökoregion Kaindorf (2010-2010)

Projektleitung: Joachim

Durchführung von 5 Langzeitwindmessungen an Standorten in der Ökoregion Kaindorf. Diese Windmessungen dienen als Vorbereitungsarbeiten für das bereits genehmigte aber noch nicht gestartete Neue Energien 2020-Prjekt "Energiekonzept Ökoregion Kaindorf". Innerhalb des Projektes wird das Potenzial von Hauswindkraft abgeschätzt. Dazu sind als Vorbereitungsarbeiten Windmessungen notwendig.
Folgende Arbeiten werden durchgeführt:
- Ermittlung potenzieller Standorte für Hauswindkraftanlagen
- Montage von 5 Windmesseinrichtungen
- Laufende Aufbereitung der gemessenen Parameter

zum Seitenanfang